• J-.E.-Habert-Strasse 14, 4810 Gmunden
kat100_4logos_700

NEXT STEP TO HEAVEN

08. August bis 10. August 2019

Jetzt gleich anmelden!

KAT100 Österreichs längster Ultra Trail

Als ultimativer Trailrun konzipiert, erdacht und ausgeführt von Thomas Bosnjak, führen die 100 Meilen über die schönsten und fordernsten Gipfel der Kitzbüheler Alpen. Er ist ein Tribut an die Leidenschaft zum Lauf und zur Natur.

Der Streckenverlauf

Der Streckenverlauf steht zu 95% fest. Offene Änderungen werden in den kommenden Wochen in Rücksprache mit den Eigentümern noch vorgenommen. Der KAT100 wird von der ganzen der Region sehr Positiv angenommen. Die Teilnehmer sind dabei ausschließlich auf markierten Wanderwegen unterwegs, werden bei Abschneiden und verlassen der Streckenmarkierung disqualifiziert. Die Kontrolle der Läufer erfolgt mittels GPS Tracker laut Ausschreibung

List   

Information
Click following button or element on the map to see information about it.
Lf Hiker | E.Pointal contributor

KAT 100 Miles   

Profile

50 100 150 200 5 10 15 Distance (km) Elevation (m)
No data elevation
Name: No data
Distance: No data
Minimum elevation: No data
Maximum elevation: No data
Elevation gain: No data
Elevation loss: No data
Duration: No data

Description

Start: Fieberbrunn Zentrum

Nach dem Start in der „Trailbase KAT100“ auf 800m, läuft man ca. 300 m auf Asphalt, an der Kirche vorbei durch den Wald bergauf zum Lauchsee. Der Lauchsee wird links umlaufen und es geht weiter in Richtung Fieberbrunner Bergbahnen über Forststraßen und Wiesen.

Ca. 300m vor der Talstation geht es nach einem Wiesenstück rechts rauf der Markierung folgend zuerst über eine Forststraße und dann gleich in einen steilen Wurzeltrail durch den Wald auf die Streuböden Alm.

Danach geht es eine steile Forststraße rauf bis zum Lärchfilzkogel und ca. 150hm bergab bis zu einer kleinen Alm.

Ab hier läuft die Strecke über einen Trail ca. 500hm+ rauf bis zum Wildseeloderhaus und der ersten Verpflegungsstelle bei ca. 10km. Der Wildsee wird links umlaufen, weiter unterhalb des Gipfels der Henne Richtung Bergstation Reckmoos, runter den Beschilderungen folgend über die Skipiste und Forststraßen bis zur Fahrstraße Richtung Eiserne Hand. Über die nach Hochfilzen zur zweiten Verpflegung bei ca. 24km.

Von Hochfilzen verläuft die Strecke über Warming und die Hoametzlhütte auf die Buchensteinwand über steile Trails bis zum Jakobskreuz.

Das Jakobskreuz wird links umlaufen und es geht die Skipiste zuerst über Trails dann über die Forststraße runter Richtung Talstation Bergbahn Pillersee, die Hauptstraße wird überquert und auf dem Höhenweg der Markierung folgend nach St. Ulrich am Pillersee zur dritten Verpflegungsstelle bei ca. 34 km.

Nach der Verpflegung geht es vom Dorf rechts rein zum Pillersee und rechterhand den Pillersee entlang in Richtung Waidring. Bis Waidring wird die Hauptstraße zweimal überlaufen und nach ca. 41km erreicht man die vierte Verpflegungsstelle und den ersten Livepoint für persönliche Sachen.

Von der Verpflegung in Waidring / Dorf weiter über Trails den Hausberg hinauf und den Markierungen folgend bis zur Talsenalm, dann über die Forststraße und einen schönen Trail rauf Richtung Rechensaualm und den Kirchberg. Runter vom Kirchberg über super Trails und den Markierungen folgend zur nächsten Verpflegungsstelle bei ca. 55km beim Adlerspoint.

Weiter geht es über super Almen und Forststraßen, den Kalkstein links umlaufend, runter nach St. Johann i.T. (gleiche Streckenführung wie beim Weitwanderweg KAT-Walk) zur Verpflegungsstelle bei ca. 65km.

In St. Johann i.T. an der Pfarrkirche vorbei, die Speckbacherstraße entlang, durch eine Unterführung unter der Bahn durch und links ab in Richtung Bergbahnen. Hier rechts über einen kleinen Fußweg sehr steil rauf in Richtung Kitzbüheler Horn, zuerst über ein kurzes Stück Asphalt, dann Trails im Wechsel mit Forststraße bis zum Harschbichl. Von da an super Trails, teils seilversichert rauf auf´s Kitzbüheler Horn zur nächsten Verpflegungsstelle bei ca. 73km.

Runter über ein kurzes Asphaltstück und Trails bis zum Alpenhaus und immer den Markierungen folgend über Forststraßen und Trails nach Kitzbühel. In Kitzbühel angekommen, läuft man kurz vor der Kitzbüheler Hornbahn die Straße links hinein den Markierungen folgend eine Unterführung entlang bis zur nächste Verpflegungsstelle. Livepoint und Staffelübergabe an den zweiten Läufer des Ekiden Trails ins Kitzbüheler Zentrum bei ca. 81km.

Kurz die Speicher aufgefüllt, geht es durchs Kitzbüheler Zentrum, über einen Kreisverkehr, links unter einer Unterführung durch und über den Wanderweg rauf zum Starthaus der Streif. Durch das Starthaus durch, den Markierungen folgend weiter zur Ehrenbachhöhe und über Forststraßen zum Pengelstein und der nächsten Verpflegungsstelle bei ca. 93km.

Ab hier geht es über super Trails zuerst etwas bergab und dann bergauf zum Schwarzkogel. Steil runter vom Schwarzkogel immer den Markierungen folgend an der Blauen Lacke vorbei immer am Grad laufend Richtung Jochberg, runter über kurze Stücke Forststraße ins Dorf zur nächsten Verpflegungsstelle bei ca. 108km.

Gut gelabt geht es zuerst einen kleinen Trail runter in Richtung Bach und über eine Forststraße rauf bis zu einer Alm und über einen Trail den Berg umrundend zur nächsten Verpflegungsstelle bei der Niederkaseralm bei ca. 117km.

Über kurze Forststraße und Trails geht es weiter bis zur Oberkaseralm und über super Trails rauf auf den Saalkogel. Runter vom Saalkogel über super Wiesentrails zum Laubkogel und weiter geht´s bis zur nächsten Verpflegungsstelle bei der Kelchalm ca. 127km.

Runter von der Kelchalm über eine Forststraße und später über Asphalt durch Kochau zur nächsten Verpflegungsstelle/Livepoint in Oberaurauch bei ca. 135km.

Weiter geht es immer im Wechsel von Trails/Forststraße bei Rosis Sonnbergstüberl vorbei rauf zur Bichlalm zur nächsten Verpflegungsstelle bei ca. 142km.

Von der Bichlalm über tolle Trails zum Stuckkogel und runter den Gaisberg umlaufend in Richtung Gebra. Der Gebra wird rechts über super Trails umlaufen bis zur nächsten Verpflegungsstelle bei der Hochwildalm bei ca. 150km.

Von der Hochwildalm geht es steil bergauf zum Bischofsjoch und weiter über super Trails dem Fieberbrunner Höhenweg folgend über den Niederen Mahdstein in Richtung Wildseeloder. Oberhalb vom Wildsee angekommen geht es links rauf zum Wildseeloder Gipfel und runter zur letzten Verpflegungsstelle dem Wildseeloderhaus bei ca. 156km.

Runter vom Wildseeloderhaus geht es über Trails und Forststraße, über Streuböden immer den Markierungen folgend zum Lauchsee runter Richtung Ziel. Hier hören die Läufer schon die Party und sehen das Ziel näher kommen, jetzt nur noch links abbiegen die Straße durch den Ortsteil Grasl entlang auf die Hauptstraße laufen, am Gehsteig bleiben und rein über den 500m langen Zieleinlaufkanal ins Zielstadion nach ca. 170km und 10 000hm+. ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN!

KAT 100 Marathon Trail   

Profile

50 100 150 200 5 10 15 Distance (km) Elevation (m)
No data elevation
Name: No data
Distance: No data
Minimum elevation: No data
Maximum elevation: No data
Elevation gain: No data
Elevation loss: No data
Duration: No data

Description

Start: Fieberbrunn Zentrum

Nach dem Start in der „Trailbase KAT100“ auf 800 m, läuft man auf Asphalt über die Landesstraße und der Markierung folgend in Richtung Schönau. An der Kreuzung Schönau angekommen, geht es rechts in Richtung Pertrach und den Markierungen folgend rauf auf die Buchensteinwand zum Jakobskreuz und zur ersten Verpflegung mit Wasserkanister.

Nun geht es über super steile Trails auf der Skipiste und danach über einen Forstweg runter in Richtung Talstation der Bergbahn Pillersee. Die Hauptstraße wird gequert und es wird über den Höhenweg nach St. Ulrich am Pillersee gelaufen. Bei der Verpflegungsstelle in St. Ulrich am Pillersee können sich die Läufer nach ca. 13 km und insgesamt 750 hm+ gut verpflegen, bevor es über die steile „Steinerne Stiege“ weiter zur Verpflegung Adlerspoint nach ca. 16,5 km und 1550 hm+ geht.

Weiter geht es über super Almen und Forststraßen, den Kalkstein links umlaufend, runter nach St. Johann i.T. (gleiche Streckenführung wie beim Weitwanderweg KAT-Walk) zur nächsten Verpflegungsstelle bei ca. 28 km und 1650 hm+.

In St. Johann i.T. an der Pfarrkirche vorbei, die Speckbacherstraße entlang, durch eine Unterführung unter der Bahn durch und links ab in Richtung Bergbahnen. Hier rechts über einen kleinen Fußweg sehr steil rauf in Richtung Kitzbüheler Horn, zuerst über ein kurzes Stück Asphalt, dann Trails im Wechsel mit Forststraße bis zum Harschbichl. Von da an auf super Trails, teils seilversichert, rauf aufs Kitzbüheler Horn zur Verpflegungsstelle bei 36 km und 2900 hm+.

Gut verpflegt geht es über einen Downhill zuerst über ein kurzes Asphaltstück und den Alpen-Blumengarten am Speicherteich Hornköpfl vorbei weiter zur nächsten Verpflegungsstelle Lämmerbühelalm nach ca. 42 km und 3100 hm+.

Ab hier geht es die letzten ca. 200 hm+ zuerst über einen Forstweg, dann einen tollen Trail rauf auf den Karstein bei 1900 m mit einem super Rundblick. Ab hier geht es nur noch runter. Anfangs durch Latschenfelder, später auf einem Forstweg und ca. 3 km Asphaltstraße ins Ziel.

Hier hören die Läufer schon die Party und sehen das Ziel näher kommen, jetzt nur noch links abbiegen, die Straße durch den Ortsteil Grasl entlang auf die Hauptstraße laufen, am Gehsteig bleiben und rein über den 500 m langen Zieleinlaufkanal rein ins Zielstadion nach ca. 53 km und 3300 hm+. ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN!

Hier finden Sie die Streckendetails auf der Karte:

KAT 100 Speed Trail   

Profile

50 100 150 200 5 10 15 Distance (km) Elevation (m)
No data elevation
Name: No data
Distance: No data
Minimum elevation: No data
Maximum elevation: No data
Elevation gain: No data
Elevation loss: No data
Duration: No data

Description

Start: Fieberbrunn Zentrum

Nach dem Start in der „Trailbase KAT100“ auf 800 m, läuft man ca. 300 m auf Asphalt, an der Kirche vorbei durch den Wald bergauf zum Lauchsee. Der Lauchsee wird links umlaufen und es geht weiter in Richtung Fieberbrunner Bergbahnen über Forststraßen und Wiesen.

Ca. 300m vor der Talstation geht es nach einem Wiesenstück rechts rauf der Markierung folgend zuerst über eine Forststraße und dann gleich in einen steilen Wurzeltrail durch den Wald auf die Streuböden Alm zum ersten Wasserkanister bei ca. 5 km.

Danach geht es über eine Forststraße rauf bis zum Lärchfilzkogel und ca. 150 hm bergab bis zur Wildalm. Ab hier läuft die Strecke über einen Trail ca. 500 hm+ rauf bis zum Wildseeloderhaus und der Verpflegungsstelle bei ca. 10 km

Gut verpflegt geht es gleich nach dem Wildseeloderhaus rechts ca. 200 hm+ sehr steil rauf auf den Wildseeloder Gipfel auf 2.118 m, hinunter bis in die Senke oberhalb des Wildsees, weiter unterhalb des Gipfels der Henne Richtung Reckmoos Bergstation.

Jetzt geht es einen flotten Downhill-Trail zuerst über die Skipiste, dann über den Forstweg hinunter zur nächsten Verpflegungsstelle Lärchfilzhochalm bei ca. 15 km und 1500 hm+.

Und weiter geht’s über den Forstweg Richtung Wildalpgatterl und Streuböden zum Wasserkanister bei der Mittelstation Streuböden. Nun geht’s über den schon gelaufenen Waldtrail hinunter Richtung Lauchsee und dem Ziel entgegen.

Hier hören die Teilnehmer schon die Party und sehen das Ziel näher kommen, jetzt nur noch links abbiegen die Straße durch den Ortsteil Grasl entlang und auf die Hauptstraße laufen, am Gehsteig bleiben und rein über den 500 m langen Zieleinlaufkanal ins Zielstadion nach ca. 25 km und 1700 hm+. ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN!

Ekiden Trail   

Profile

50 100 150 200 5 10 15 Distance (km) Elevation (m)
No data elevation
Name: No data
Distance: No data
Minimum elevation: No data
Maximum elevation: No data
Elevation gain: No data
Elevation loss: No data
Duration: No data

Description

Das Ekiden Trail Rennen findet auf der Strecke vom KAT100 statt!

KAT100miles


166km
9600Hm
Fieberbrunn
ITRA/UTMB: 6 Punkte

GPS Download

Ausschreibung

KAT100 Marathon


53km
3300Hm+
Fieberbrunn Zemtrum
ITRA/UTMB: 3 Punkte

GPS Download

Ausschreibung

KAT100 Speed Trail


24km
1500Hm+
Fieberbrunn Zemtrum
ITRA/UTMB: 1 Punkt

GPS Download

Ausschreibung

Ekiden Trail


2x 83km
findet auf der Strecke von KAT100miles statt.
4800Hm
ITRA/UTMB: 4 Punkte
Fieberbrunn Zemtrum

GPS Download

Ausschreibung

Programmablauf

Termin KAT100: 08.08.2019 bis 10.08.2019

Donnerstag 8. August 2019Ereignis
08.08.2019 von 12:00 bis 17:00 UhrStartnummernabholung KAT100Miles
08.08.2019 von 12:00 bis 17:00 UhrCarbo Loading im Hotel Alte Post
08.08.2019 um 17:00 UhrRacebriefing 100Miles Startbereich
08.08.2019 ab 17:30 UhrZugang in den Startbereich inkl. Ausrüstungskontrolle
08.08.2019 um 18:00 UhrStart KAT100Miles + Ekiden Trail
Freitag 9. August 2019Ereignis
09.08.2019 von 12:00 bis 19:30 UhrStartnummernabholung + Nachmeldung (Marathon Trail, Speed Trail, Kids Trail bis 16:30 Uhr)
09.08.2019 ab 14:00 UhrErste Zieleinläufe KAT100Miles & Ekiden Trail
09.08.2019 um 17:00 UhrStart der Bewerbe Kids Trail
09.08.2019 von 18:00 UhrCarbo Loading im Hotel Alte Post bis 21:00 Uhr
09.08.2019 um 19:30 UhrOffizielle Eröffnung KAT100 2019
09.08.2019 um 20:00 UhrSiegerehrung Kids Trail
09.08.2019 ca. 20:30 UhrBerichte von der KAT100Miles Strecke + Warm Up
09.08.2019 22:00 UhrKAT100 Feuershow
Samstag 10. August 2019Ereignis
10.08.2019 von 06:00 bis 07:00 UhrStartnummernausgabe + Nachmeldung (Marathon Trail nur bis 07:00 Uhr, Speed Trail bis 09:00 Uhr)
10.08.2019 um 07:00 UhrRacebriefing KAT100 Marathon Startbereich
10.08.2019 ab 07:30 UhrZugang in den Startbereich inkl. Ausrüstungskontrolle
10.08.2019 um 08:00 UhrStart KAT100 Marathon Trail
10.08.2019 von 06:00 bis 09:00 UhrStartnummernausgabe + Nachmeldung (Speed Trail)
10.08.2019 um 09:00 UhrRacebriefing KAT100 Speed Trail im Startbereich
10.08.2019 ab 09:30 UhrZugang in den Startbereich inkl. Ausrüstungskontrolle
10.08.2019 um 10:00 UhrStart KAT100 Speed Trail
10.08.2019 von 11:00 UhrCarbo Loading im Hotel Alte Post bis 22:00 Uhr
10.08.2019 ab 12:00 UhrErste Zieleinläufe KAT100 Speed Trail
10.08.2019 ab 13:30 UhrErste Zieleinläufe KAT100 Marathon Trail
10.08.2019 um 20:00 UhrSiegerehrung KAT100 Bewerbe
10.08.2019 ab 21:00 UhrKAT100 After Race Party open end
10.08.2019 um 22:00 UhrLetzte Zieleinläufe KAT100Miles + Marathon Trail

Zuschauer Infos

Termin KAT100: 08.08.2019 bis 10.08.2019

Durchgangszeiten KAT100Miles + Ekiden Trail

DurchgangspunktDurchgangszeit
Wildseeloderhaus08.08. ca. 19:30 Uhr
Hochfilzen08.08. ca. 20:30 Uhr
Buchensteinwand08.08. ca. 21:15 Uhr
St. Ulrich am Pillersee08.08. ca. 21:45 Uhr
Waidring08.08. ca. 22:30 Uhr
Adlerspoint09.08. ca. 00:15 Uhr
St. Johann in Tirol09.08. ca. 01:00 Uhr
Kitzbüheler Horn09.08. ca. 02:30 Uhr
Kitzbühel09.08. ca. 3:30 Uhr
Bergrestaurant Pengelstein09.08. 05:15 Uhr
Jochberg09.08. ca. 06:30 Uhr
Oberkaseralm09.08. ca. 08:15 Uhr
Oberaurach bei Kitzbühel09.08. ca. 09:30 Uhr
Berggasthof Hochwildalm09.08. ca. 11:30 Uhr
Wildseeloderhaus09.08. ca. 13:00 Uhr
Fieberbrunn09.08. ca. 14:00 Uhr

Durchgangszeiten KAT100 Marathon Trail

DurchgangspunktDurchgangszeit
Buchensteinwandca. 08:45 Uhr
St. Ulrich am Pillerseeca. 09:15 Uhr
St. Johann in Tirolca.10:45 Uhr
Kitzbüheler Hornca. 12:15 Uhr
Lämmerbühelalmca. 12:45 Uhr
Fieberbrunnca.13:30 Uhr

Durchgangszeiten Speed Trail

DurchgangspunktDurchgangszeit
Streubödenca. 10:30 Uhr
Wildseeloderca. 11:00 Uhr
Lärchfilzhochalmca. 11:30 Uhr
Fieberbrunnca. 12:00 Uhr

Einlauf erster Läufer

DurchgangspunktDurchgangszeit
KAT100Miles09.08.2019 ab 14:00 Uhr
KAT100 Ekiden Trail (2er Staffel)09.08.2019 ab 14:00 Uhr
KAT100 Marathon Trail10.08.2019 ab 13:30 Uhr
KAT100 Speed Trail10.08.2019 ab 12:00 Uhr

Durchlaufzeiten des führenden Läufers sind (Bitte beachten, dass die Durchlaufzeiten sich aufgrund der Wettersituation wie hohe Temperaturen über 25 Grad oder Schnee um ca. 1-2 Stunden später sein können):

Fakten



Gesamtlaufstrecke aller Trails
Kilometer


Gesamt-Höhenmeter aller Trails
Höhenmeter


alles auf
Streckenlängen


in den Kitzbüheler Alpen
Orte
kat100_4logos_700

Was ist Trailrunning?

Trailrunning befindet sich in Österreich noch in den Kinderschuhen, darf sich aber von Jahr zu Jahr über immer größer werdende Beliebtheit freuen. Trailläufer lieben die Natur und bewegen sich im Gelände auf bestehenden und markierten Wanderwegen abseits des Asphalts. Meistens werden dabei sehr lange, als Ultralauf bezeichnete Strecken mit sehr vielen Höhenmetern im Auf- und Abstieg bewältigt. Die Bewältigung der Strecke in einem vorgegebenen Zeitlimit ist verpflichtend, um nicht aus dem Rennen genommen zu werden.

Ganz bekannte Trailläufe in Österreich sind z.B. der Hochkönigman mit 85 km und 5200 Höhenmeter im Aufstieg mit 1400 Teilnehmern 2018. Trailläufer haben dabei die eigene Verpflegung und Bekleidung für Notsituation in eigenen Rucksäcken selber mit. Karten und GPS Geräte zählen dabei zur Standardausrüstung. Müllvermeidung und die Nachhaltigkeit in Bezug auf die Natur liegen dem Trailläufer dabei sehr am Herzen. So gibt es bei den wenigen Verpflegungsstellen keine Getränkebecher. Diesen muss der Teilnehmer selber mitführen. Mitgeführte Nahrung wird an der Verpackung mit der eigenen Startnummer markiert, was durch Stichproben von Veranstaltern kontrolliert wird. Abkürzungen, unterlassene Hilfeleistung und blinder Ehrgeiz haben im Gelände nichts verloren.

Halten sich Teilnehmer nicht an die Regeln, so wird ausnahmslos disqualifiziert. Alle Richtlinien sind von der ATRA für Österreich nach internationalen Kriterien entwickelt worden. So sehen Trailläufer einen Wettkampf nicht als ein Konkurrenzrennen, sondern als Genuss und Erlebnis auf markierter und gesicherter Strecke.

 

Social Wall

Hauptsponsoren

Organisationen

Premium Racepartner